Wettkämpfe 2015

Jahresbestzeiten   >>>

Zeit Name Vorname Gesamt AK
         
27.12.2015 16. VR Bank Silvesterlauf in Oeversee
11 km      
48:32 Thomsen Kai-Michael 74. Männer 4. M55
48:51 Flieger Wolfgang 79. Männer 5. M55
52:01 Johannsen Ilona 13. Frauen 5. W45
52:14 Bilski Günther 133. Männer 27. M45
55:44 Eickstädt Torsten 180. Männer 36. M45
56:59 Reusch Nico 196. Männer 24. M35
58:47 Lutzke Wolfgang 215. Männer 10. M60
5,2 km      
26:30 Petersen Maren 15. Frauen 1. W35
31:29 Mundt Finja 66. Frauen 2 W-K U12
2,2 km      
10:21 Mundt Finja 7. Mädchen  
Finja ist auch beim Einsteigerlauf von 2,2 km gestartet und danach den 5,2 km Lauf.
Dafür, dass sie die gesamte Woche Krank war, beim Lauf immer noch nicht wirklich fit und bei den 5,2 Km 2mal stürzte, ist Finja relativ zufrieden, natürlich nicht happy aber stolz, ihren ersten Doppelstart  bestanden zu haben. Finja wünscht euch allen einen guten und gesunden start ins Laufjahr 2016
Film von Lasse Frahm www.rundumdeutschland.de   https://youtu.be/aEiIVDgbUDA
       
       
13.12.2015 Landesmeisterschaft Cross Büdelsdorf
9,375 km      
37:42 Bagehorn-Delor Jens . 1. M45
46:14 Flor Marco . 4. M40
       
       
13.12.2015 31. Flensburger Adventslauf
  5,4 km      
19:22 Molero-Eichwein Miguel 1. Männer 1. M45
9 km      
42:10 Stief Silvana 1. Frauen 1. W45
46:56 Petersen Christian 66. Männer 8. M35
53:08 Eickstädt Torsten 134. Männer 23. M45



     

           

       
06.12.2015 32. Klausdorfer Nikolauslauf
15,3 km      
01:25:03 Reusch Nico 71. Männer 10. M35
   
 
15.11.2015 28. Lila-Eule-Cross
  mit Kreismeisterschaft
5.400 m      
30:38 Thomsen Elke . 1. W65
19:59 Molero-Eichwein Miguel 1. Männer  
25:39 Flieger Wolfgang . 1. M55
   
08.11.2015 Mauseberge-Cross Husum
5.130 m      
23:34 Flieger Wolfgang . 1. M55
 
   
01.11.2015 35. Tiergarten-Cross
1.170 m  Waldlauf    
4:59 Mundt Finja 17. 3. W10
       
4.400 m Cross    
15:31 Molero-Eichwein Miguel 1. 1. M45
20:23 Flieger Wolfgang 15. 1. M55
22:03 Fauck Thore 24. 3. M20
22:17 Johannsen Ilona 26. 2. W45
22:49 Wagner Anke 31. 4. W45
24:11 Petersen Maren 49. 3. W35
35:03 Rieger-Rankwitz Rita 70. 2. W65
       
8.800 m  Cross    
48:04 Thomsen Elke 45. 1. W65
54:50 Behnke Detlef 56. 4. M55
Fotos Helga Tollknäpper >>>  
       
18.10.2015 8. Stadtwerke Lübeck Marathon
Halbmarathon
01:49:40 Reusch Nico  . 46. M35
       
18.10.2015 26. Büdelsdorfer Eiderlauf
11,1 km      
47:39 Hansen Arne 16. Männer 2. M40
56:31 Johannsen Ilona 11. Frauen 4. W45
57:06 Thomsen Elke 12. Frauen 1. W65
57:44 Wagner Anke 14. Frauen 6. W45
Der wohl letzte Lauf in diesem Jahr für Arne. Bereits zwei Wochen zuvor beim Odense-Marathon hatte er Knie-Probleme verspürt, sich aber durchgebissen. Nach diesem Wettkampf hat er den Arzt aufgesucht und ist kurz darauf operiert worden. Gute Besserung!
11.10.2015 47. Herbstlauf Neumünster
10 km      
51:07 Thomsen Elke 8. Frauen 1. W65
2° Celsius, auf den angrenzenden Koppeln war es gefroren. Es war angenehm zu laufen. Zunächst 1 3/4 Runden auf der maroden Bahn, dann zwei Runden um den Tierpark. Die übliche Strecke konnte nicht genommen werden, weil zwei Autobahnbrücken abgerissen worden waren. So fand der Wettkampf auf einer nicht amtlich vermessenen Strecke statt. Zum Abschluss eine flotte Siegerehrung. ET
04.10.2015 H.C. Andersen Marathon Odense
Marathon
03:26:58 Hansen Arne 342. Männer 82. M40
03:32:20 Bilinger Sven-Olaf 448. Männer 106. M40
03:32:41 Thomsen Kai-Michael 452. Männer 19. M55
04:25:40 Reusch Nico 1055. Männer 167. M35
Halbmarathon
01:50:44 Thomsen Elke 162. Frauen 1. W65
01:51:50 Eickstädt Torsten 605. Männer 86. M45
01:55:18 Petersen Maren 292. Frauen 54. W35
01:56:07 Reusch Claus 712. Männer 12. M65
Bericht, Fotos >>>      
       
 
Herbst 2. Idstedt-Marathon
42,2 km      
03:29:14 Brott Oliver 2.  
       
27.09.2015 15. Elmshorner Stadtlauf 2015
10 km  
33:52 Molero-Eichwein Miguel 6. Männer 1. M45
       
       
20.09.2015 5. Schleswiger Treppenlauf
6 km      
40:20 Thomsen Elke 7. Frauen 1. W65
56:38 Rieger-Rankwitz Rita 12. Frauen 2. W65
       
19.09.2015 Grænseløbet Bov
5,15 km      
28:22 Mundt Finja 26. Frauen 9. W 10-14
       
       
13.09.2015 28. Kiel.Lauf
Halbmarathon
01:50:08 Petersen Christian 499. Männer 54. M35
01:52:32 Flor Marco 613. Männer 79. M40
01:52:33 Johannsen Ilona 89. Frauen 15. W45
01:54:13 Eickstädt Torsten 664. Männer 132. M45
02:01:33 Petersen Maren 181. Frauen 25. W35
02:09:28 Reusch Nico 1005. Männer 93. M35
6 km Kurz- und Frimenlauf
19:53 Molero-Eichwein Miguel 1. Männer 1. M45
       
       
05.09.2015 6. Südenseelauf Sörup
Halbmarathon    
01:40:03 Thomsen Kai-Michael 19. Männer 1. M55
01:49:37 Reusch Nico 37. Männer 4. M35
01:58:07 Thomsen Elke 8. Frauen 1. W65
01:59:59 Reusch Claus 49. Männer 1. M65
Kreismeisterschaft    
Thomsen Kai-Michael   1. M55
Reusch Nico   1. M35
Thomsen Elke   1. W65
7,5 km - Großer Südenseelauf    
30:30 Peters Sönke 5. Männer 3. M20
5 km - Kleiner Südenseelauf
27:36 Mundt Finja 16. Frauen 5. w KU12
 
05.09.2015 6. Rüninger 24-Stundenlauf 2015
24-Stunden-Lauf    
111 km Flieger Wolfgang 10. Männer 7 M40-60
Bei der sechsten Auflage des Wettbewerbs in Braunschweig galt es, in 24 Stunden so oft wie möglich die Ein-Kilometer-Runde zu absolvieren. Raue Bedingungen mit teilweise lang anhaltenden Regenfällen und Sturmböen erschwerten den Laufspaß einwenig, stoppten aber weder Flieger noch dessen Konkurrenten. Der 58-jährige Spiridon-Läufer teilte sich das Rennen frühzeitig geschickt ein. Den Kilometern am Nachmittag folgte eine Ruhepause, ehe er in den Nachtstunden auch die Stimmung des Mondschein-Laufs genoss, um dann bei einer verlängerten Schlaf- und Frühstückspause dem Dauerregen etwas zu entgehen. Vom Vormittag bis zum Zielschluss drehte Flieger bei erneut einsetzendem Regen wieder stundenlang seine Runden und hatte am Ende 111 Kilometer zu Buche stehen. Sein Vorjahresergebnis verfehlte er zwar um 25 km, landete aber erneut auf dem zehnten Platz der Männer-Gesamtwertung und erreichte Platz sieben der Altersklasse der Männer 40-60.
"Ich hatte mir keine besondere Leistung vorgenommen. Das Familienerlebnis stand im Vordergrund", zeigte sich Flieger mit dem Resultat zufrieden. Ehefrau Birgit Flieger 34 km (54. Platz der Frauen) und sein in Braunschweig lebender Sohn Oliver hatte nach 24 Stunfden 75 Kilometer auf dem Protokoll stehen.
Aus Flieger und Stein meistern Ultraläufe - Niels-Peter Binder
 
02.09.2015 Bahnenlauf Schleswig
10.000 m      
44:43,83 Thomsen Kai-Michael 2. 1. M55
49:32,32 Eickstädt Torsten 5. 1. M45
50:10,23 Hansen Uwe 7. 2. M70
52:11,82 Thomsen Elke 8. 1. W65
52:14,27 Wagner Anke 9. 1. W45
       
       
30.08.2015 13. Blankeneser Heldenlauf
Halbmarathon fanatic    
2:03:04 Reusch Nico 419. 64. M35
Eine anspruchsvolle, aber schöne Strecke, Gesamtanstieg einschl, Treppen ca. 350 m. Ein tolles Erlebnis.
30.08.2015 Landesmeisterschaft HH/SH Hamburg
10.000 m  
51:19 Thomsen Elke   1. W65
Bei brutiger Temperatur lief ich zunächst 2-er Runden, nach zehn Runden brach ich etwas ein. Zwischenzeitlich kam auch noch etwas Regen auf, aber zum Schluss war er wieder trocken und warm. Die drei letzten Runden fielen richtig schwer. Zum Schluss erreichte ich das gleiche Ergebnis wie im Vorjahr; lediglich im Nachkommabereich gab es eine leichte Verbesserung von 51:19,81 auf 51:19,04.
Den Landesmeisterin-Titel wollte man mir zunächst nicht geben. Erst nach Protest stellte man fest, dass ich die Sollzeit 58:00 deutlich unterboten hatte.
28.08.2015 23. Osterrönfelder Moorlauf
10 km  
47:17 Reusch Nico 35. Männer 7. M35
53:04 Reusch Claus 47. Männer 3. M65
Die Veranstaltung musste mit einer geringer Teilnehmerzahl auskommen, sie hatte einen sehr regionaler Charakter. Die Streckenführung war ansprechend, sie führte zur Hälfte auf Wirtschaftswegen durch das Moor; dass es sich bei diesem Gebiet um ein Moor handelt, habe ich aber nicht bemerkt. Im Ziel gab es Joghurt und Bananen, hinterher eine Wurst vom Grill (im Startpreis enthalten). Bei dieser Veranstaltung wäre eine größere Teilnehmerzahl angemessen gewesen.
Nico verbesserte seine Bestzeit deutlich, ich lief auf dem letzten Kilometer noch ein spannendes Rennen, so hatten wir beide einen besonders schönen Lauf absolviert.
CR
Spätsommer Spontan-Marathon
43 km      
04:13:17 Thomsen Kai-Michael 5.  
       
Sommer 3. Nübel-Marathon
42,2 km      
03:29:30 Brott Oliver 1.  
       
19.08.2015 10. Bokeler Windmühlenlauf
10 km      
49:09 Eickstädt Torsten 61. 12. M45
51:09 Thomsen Elke 71. 1. W65
Mein erster Wettkampf als "Spiridoni". Tolles Laufwetter- prima Stimmung. - TE
 
15.08.2015 29. CJ Schmidt Hafentagelauf Husum
10 km      
42:27 Hansen Arne 34. 5. M40
51:58 Reusch Nico 180. 12. M35
59:12 Plähn Birgit 286. 4. W60

Fotos: www.lav-husum.de
   
   
07.08.2015 3. Läuferabend 2015 Bad Oldesloe
1.500 m  
4:32,12 Molero-Eichwein Miguel 3. Männer
31.07.2015 2. Läuferabend 2015 Bad Oldesloe
5.000 m  
16:41,37 Molero-Eichwein Miguel 6. Männer
800 m  
2:17,28 Molero-Eichwein Miguel 7. Männer
24.07.2015 1. Läuferabend 2015 Bad Oldesloe
3.000 m  
9:41,93 Molero-Eichwein Miguel 4. Männer
     
19.07.2015 2. Böklund-Marathon
42,2 km    
03:27:17 Brott Oliver 1.
     
04.07.2015 Schmuddelfink Loop Oeversee
5 km      
46:36 Johannsen Ilona . 2. W45
       
21.06.2015 9. Stadtlauf Kappeln Rund
10 km amtlich vermessene Strecke
51:36 Lutzke Wolfgang 37. Männer 1. M60
20.06.2015 Aabenraa Bjergmarathon
Halbmarathon
01:46:49 Flor Marco 108.   


Kurzfristig konnte ich einen Startplatz bekommen, sodass ich mich nach DK aufgemacht habe. Die Veranstaltung trägt den Namen zu Recht. Es gab nach rund 13 km eine extragross Bergwertung, verrückt. Sehr gut organisiert, tolle Stimmung, aber super anspruchsvoll.

17.06.2015 16. Angeliter Laufserie - 3. Lauf Fahrdorf
5.000 m
21:28,83 Flieger Wolfgang  . 1. M55
25:25,69 Thomsen Elke  . 1. W65
Bis in den frühen Nachmittag war es trocken geblieben, dann setzte Regen ein. Windig war es die ganze Zeit schon. Aber jetzt, Regen und Wind - trotz 14° war es recht ungemütlich. Und so war der 5.000-m-Lauf auch nur mäßig besucht. Während Elke - wie fast alle anderen auch - ihr Rennen lediglich gegen die Uhr absolvierte, konnte Wolfgang sich über die gesamte Strecke einen spannenden Wettlauf liefern. Die Läuferin Judith Kuiper vom Polizeisportverein Flensburg  lief auf den ersten 4.000 m nur wenige Meter vor Wolfgang, bisweilen konnte er auch mal auf sie aufschließen, aber immer wieder gelang es ihr, den kurzen Abstand wieder herzustellen. Aber dann schaffte es Wolfgang doch, sie zu überholen und das etwas höhere Tempo auf den letzten Runden beizubehalten. Auch wenn Judith in ihrem Tempo nicht nachließ, vergrößerte der Abstand sich doch merklich und Wolfgang konnte mit sicherem Vorsprung die Ziellinie überqueren. CR
13.06.2015 16. Birklauf Gelting    
13,3 km
01:11:13 Lutzke Wolfgang 36. Männer 1. M60
07.06.2015 15. Gettorf-Lauf    
10 Meilen
01:24:11 Reusch Nico 161. Männer 13. M35
Nach dem kühlen Mai zwar ein warmer Tag, dafür aber erfrischender Wind. Ein gut besuchter Lauf mit angenehmer Athmosphäre. Nur mäßige Höhenunterschiede. Gute Versorgung auf der Strecke. Eine Wiederholung ist denkbar. NR
05.06.2015 31. Heider Abendstadtlauf  
10 km
53:55 Lutzke Wolfgang 236. Männer 8. M60
03.06.2015 16. Angeliter Laufserie - 2. Lauf Schleswig
1.000 m
4:35,22 Mundt Finja  . 2. W10
3.000 m
14:44,36 Thomsen Elke  . 1. W65
24.05.2015 2. Schloss Gottorf Marathon
42,2 km      
04:30:36 Thomsen Kai-Michael 6.  
21.05.2015 Bredenbeker Waldlauf  
Halbmarathon
01:52:49 Reusch Nico 22. 5. M35
10,6 km
58:38 Thomsen Elke 64. 2. W65
Gefühlt mehr Zuschauer-Zuspruch an der Strecke als beim Kiel-Marathon im Februar. Zum Startschuss kam gutes Wetter auf. Sehr kleines Läuferfeld; mäßiger Wettkampfcharakter, aber gute Stimmung. NR
20.05.2015 16. Angeliter Laufserie - 1. Lauf Satrup
1.500 m
7:13,73 Thomsen Elke 1. W65
800 m
3:30,92 Mundt Finja 2. W10
10.05.2015 30. Schleswiger VR Bank Stadtlauf
5 km amtlich vermessene Strecke
29:07 Mundt Finja 36. Frauen 1. W10
  Kreismeisterschaft    
29:07 Mundt Finja 2. Frauen 1. W10
10 km amtlich vermessene Strecke
39:59 Hansen Arne 9. Männer 3. M40
43:54 Lange Martin 27. Männer 6. M45
50:22 Reusch Nico 74. Männer 5. M35
58:34 Plähn Birgit 32. Frauen 2. W60
  Kreismeisterschaft    
39:59 Hansen Arne 3. Männer 1. M40
50:22 Reusch Nico 18. Männer 1. M35
58:34 Plähn Birgit 7. Frauen 1. W60
06.05.2015 Immelmannlauf - 17. Straßenlauf Kropp
10 km amtlich vermessene Strecke
39:22 Hansen Arne 15. 2. M40
45:39 Flieger Wolfgang 73. 3. M55
48:32 Johannsen Ilona 97. 3. W45
51:44 Lutzke Wolfgang 124. 3. M60
58:37 Plähn Birgit 154. 2. W60
26.04.2015 30. haspa Marathon Hamburg  
Marathon
03:56:43 Johannsen Ilona 842. Frauen 163. W45
04:00:51 Petersen Christian 6590. Männer 1024. M35
04:24:39 Reusch Nico 8924. Männer 1288. M35
Monika und ich kamenm gerade rechtzeitig bei km 3 an, als zwei  Streifenwagen mit Blaulicht vorüberfuhren, gefolgt von dem ostafrikanischen Läuferfeld der Spitzenklasse. Und dann standen wir am Straßenrand und freuten uns über die Menge an Läufern. Von unseren Spiridon-Athleten konnten wir niemanden ausmachen. Wir blieben, bis der letzte Läufer vorüber war, gefolgt von einem Dutzend Fahrzeuge der Straßenreinigung - große Lkw, Kehrmaschinen, ein Frontlader.
Von hier waren es nur wenige Meter zum Fischmarkt. Als wir dort angekamen, war die Spitze längst weg, die große Masse der Läufer zog an uns vorüber. Zumindest Nico bekamen wir nun zu Gesicht. Er reichte uns kurz seine Sonnenbrille zu: "Heute wird das wohl nichts mehr." 
Als wir schließlich in den Zielbereich geschlendert waren, lief gerade die breite Masse an uns vorbei. Ilona bekamen wir noch zu Gesicht, die anderen beiden nicht. Nach 5 1/2 Stunden dachten wir, es müsste etwas passiert sein. Ein kurzer Anruf bei Christians Frau, alle Läufer waren im Ziel angekommen. Und immer noch reichlich Publikum an der Strecke, mit einigen Fahnen und etlichen Regenschirmen.
Monika und ich gönnten uns noch einen großen Kakao mit Sahne am Millerntorplatz. Von oben prasselte der Regen auf die Markise, wir saßen im Trockenen, und auch unsere Läufer hatten wohl mittlerweile trockene Kleidung angelegt. CR
25.04.2015 36. Harzquerung Werningerode - Nordhausen
51 km
04:27:42 Brott Oliver 21. 6. M45
05:33:23 Thomsen Kai-Michael 165. 12. M55
Es war ein lustiges Rennen bei optimalen Wetterbedingungen, befindet Kai-Michael. Normale Marathon sind hektischer. Es bleibt ein ungewohnter Muskelkater: vorne auf den Oberschenkeln.

  
Fotos: www.FJungclaus.de

         
19.04.2015 HAJ Hannover Marathon  
Marathon
03:59:33 Flieger Wolfgang 938. 62. M55

Foto: haz.de
19.04.2015 27. Eckernförder Stadtlauf  
10 km
39:37 Hansen Arne 17. 4. M40
44:50 Flor Marco 46. Männer 10. M40
52:38 Reusch Claus 116. Männer 6. M65
Es ist noch richtig kühl, als ich morgens ins Auto steige. Bis zum Start um 10:30 Uhr bekommen wir angenehme Temperaturen, der Himmel strahlt, es weht ein sachter Wind von See. Die Höhenunterschiede auf der Strecke machen 1,5 m aus, gibt der Moderator bekannt, und tatsächlich geht es nur ein einziges Mal pro Runde "hinauf" - auf der kleinen Brücke am Hafen.
Arne braucht 5 Sekunden weniger als bei seinem schnellsten Wettkampf im Vorjahr.
Der selbstgebackene Kuchen wird nicht verkauft; es wird anheim gestellt, etwas zu spenden. Ich gönn mir einen Bienenstich. Er schmeckt lecker. CR
12.04.2015 Deutsche Meisterschaft Husum
Halbmarathon
DM LM
01:23:43 Brott Oliver 13. M45 6. M45
01:30:37 Hansen Arne 12. M40 7. M40
01:39:44 Thomsen Kai-Michael 19. M55 6. M55
01:48:01 Petersen Christian 20. M35 11. M35
01:51:46 Thomsen Elke 2. W65 1. W65
01:54:48 Reusch Nico 21. M35 12. M35

Niels-Peter Binder (Auszug):

Schnelle Beine, harte Muskeln

HUSUM Viel Wind, zahlreiche Topathleten und einige starke Lokalmatadore waren die Hauptakteure bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Husum. Unter den insgesamt rund 150 Aktiven aus Schleswig-Holstein, die im Rahgmen der nationalen Titelkämpfe auch ihre Landesmeister ermittelten, kämpften aus zahlreiche Straßenläufer von der Schlei um schnelle Zeiten und vordere Plätze. Das gelang mit nunterschiedlichem Erfolg.

Eines der glücklichen Gesichter des Tages gehörte Elke Thomsen von Spiridon Schleswig. Die 66-jährige stand gleich bei beiden Meisterschaften auf dem Siegerpodium - als Landesmeisterin und als Deutsche Vize-Meisterin der Klasse W 65. Dass die Läuferin vom Traditionsklub aus der Kreisstadt mit ihren Zeiten in Schleswig-Holstein die Nummer 1 ihrer Altersklasse ist, weiß man in Läuferkreisen. Ihre Husumer Halbmarathonzeit von 1:51:46 Stunden unterbot aber auch nur eine Läuferin der nationalen Konkurrenz.

Weitere Fotos von Lasse Frahm: 

https://plus.google.com/photos/117727913868503478454/albums?banner=pwa

Bewegte Bilder von den Meisterschaften gibt es bei bei leichtathletik.de: 
>>>
Lasse Frahm hat Videos gemacht -
Teil 1:  http://youtu.be/ip8KAFOQXhw
Teil 2:    http://youtu.be/hl6wpE3wpQ8

04.04.2015 2. Haithabu/HedebyMarathon  
Marathon
04:49:04 Johannsen Ilona 1.  
29.03.2015 28. Kieler Hochbrückenlauf  
28,5 km

02:07:32 Hansen Arne 47. Männer 11. M 40
02:20:06 Thomsen Kai-Michael 113. Männer 9. M 55
02:37:34 Petersen Christian 233. Männer 16. M 35
02:58:00 Reusch Nico 358. Männer 27. M 35
22.03.2015 1. Frühlingsmarathon  
Marathon
03:23:06 Brott Oliver 1.

Schöne Veranstaltung, trotz bescheidenem Wetter. Auf einer anspruchsvollen Strecke, recht hügelig, wurden vier Runden gelaufen, 2 km führten durch Wald. Nette Leute.

15.03.2015 6. Loop över de Kammbarg  
10 km
00:51:36 Thomsen Elke 103. 1. W 65
15.03.2015 Syltlauf      
33,333 km
03:08:47 Johannsen Ilona 36. Frauen 12. W 45
28.02.2015 21. famila Kiel Marathon  
Marathon
03:10:52 Brott Oliver 19. Männer 5. M 45
04:57:17 Reusch Nico 232. Männer 26. M 35
Mäßiger Wind, kühl. Nur wenige Zuschauer beim Kiel-Marathon. 
  5. Winter-Straßenlaufserie im Dänischen Wohld
Serienwertung
3:29:30 Flor Marco 5. M 40
08.02.2014 5. Winter-Streaßenlaufserie im Dänischen Wohld - 3. Lauf
Halbmarathon
01:39:31 Flor Marco 44. Männer 9. M 40
  36. Straßenlaufserie Drelsdorf  
Serienwertung
02:58:55 Bagehorn-Delor Jens 14. 1. M 45
03:59:16 Johannsen Ilona 154. 10. W 45
04:06:05 Thomsen Elke 171. 1. W 65
01.02.2015 36. Straßenlaufserie Drelsdorf - 3. Lauf
Halbmarathon
01:23:05 Bagehorn-Delor Jens 16. 2. M 45
01:49:59 Johannsen Ilona 168. 9. W 45
01:54:37 Thomsen Elke 196. 1. W 65
25.01.2015 5. Winterlaufserie im Dänischen Wohld - 2. Lauf
15 km
01:08:16 Flor Marco 33. Männer 5. M 40
18.01.2015 36. Straßenlaufserie Drelsdorf - 2. Lauf
15 km
58:33 Bagehorn-Delor Jens 19. 1. M 45
1:03:31 Hansen Arne 46. 5. M 40
1:08:48 Thomsen Kai-Michael 101. 10. M 55
1:18:24 Johannsen Ilona 214. 13. W 45
1:19:09 Thomsen Elke 224. 1. W 65
18.01.2015 Dr. Nielsen vinter-hyggemaraton
Marathon
03:10:57 Brott Oliver 13. 6. AK
Der Saisonauftakt in Vejle hat wieder viel Spaß gemacht. Den Dänen gelingt es, Gemütlichkeit und leistungsorientiertes Laufen unter einen Hut zu bringen. An allen Verpflegungspunkten besteht die Möglichkeit einen Kräuterschnaps des Hauptsponsors zu sich zu nehmen. Ich habe dieses Angebot nur am letzten Verpflegungspunkt in Anspruch genommen. Dieses Mal war Start und Ziel in der Sporthalle angesiedelt. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!
11.01.2015 5. Winterlaufserie im Dänischen Wohld - 1. Lauf
10 km
41:42 Flor Marco 39. Männer 7. M 40
04.01.2015 36. Straßenlaufserie Drelsdorf - 1. Lauf
10 km


Fotos: Martina Marczyschewski auf www.lav-husum.de

37:17 Bagehorn-Delor Jens 14. 1. M 45
41:06 Hansen Arne 45. 6. M 40
44:09 Thomsen Kai-Michael 98. 10. M 55
50:52 Johannsen Ilona 242. 13. W 45
52:20 Thomsen Elke 275. 1. W 65